WICHTIGE FAKTOREN, DIE BEI DER ERSTELLUNG VON PRODUKTEN ZU BERÜCKSICHTIGEN SIND

Wir haben ein ziemlich mächtiges Werkzeugset für Sie entwickelt. Dieses, so denken wir, ermöglicht die Entwicklung fast aller erdenklichen Produkte für die online Individualiserung oder Personalisierung. Wir haben gut über 100 Optionen , die für ein individuelles Produkt eingestellt werden können. Dementsprechend war es uns wichtig, Ihnen im Folgenden einen verständlichen Rahmen zur Hand zu geben, der die Hauptfaktoren, die Sie bei der Entwicklung von Produkten berücksichtigen sollten, aufführt.

Unsere Software erlaubt Ihnen Produkt templates einzurichten für alle Haupttypen von personalisierbaren, konfigurierbaren, „print on demand“ oder individualisierbaren Produkten.

1. Zielmarkt

B2C

Der Verkauf direkt an den Endkunden benötigt ein schnelles, einfaches Individualisierungs-Werkzeug
Die Konsumenten wollen außerdem Vorschaubilder – sie wollen sehen was sie kaufen!

B2B

Der Verkauf an den Handel benötigt oft komplexere Optionen / Wahlmöglichkeiten
Preisoptionen und gespeicherte Designs für Nachbestellungen sind ebenfalls wichtig!

2. Arten der Personalisierung

Nur Text

Fixe Designs oder Templates wo Sie nur Text (zum Beispiel Ihren Namen) ändern oder hinzufügen können.

Text & Bild

Beliebige Kombinationen von Textfeldern und / oder Bilderuploads zu einem fixen Design / Template.

Auswahl aus Galerie

Fixe Designs oder Templates, wo keine eigenen Bilder oder eigener Text hochgeladen werden können sondern eine Auswahl aus einer Liste / Galerie von Wahlmöglichkeiten angeboten wird.

Fixe Designs

Keine Personalisierung sondern einzigartige Designs oder Bilder werden hochgeladen, sodass Produkte als „print on demand“ verkauft werden können.

Leere Leinwand

Sie setzen bedruckbare Bereiche und entscheiden dann was die Kunden machen können – unbegrenzt Bilder, Texte, Texturen oder Farben.

3. Anzahl der Designs

Auch bekannt als personalisiert wo Sie als Kunde einige Elemente eines existierenden Designs ändern könnenBeispiele betrachten
Hier erstellen Sie ein Predesign in einem bestimmten Seitenverhältnis und verwenden es dann für zahlreiche Produkte Beispiele betrachten

Aussehen

Hier benutzen Sie Fotos, die verschiedene Farben, Hintergründe oder Texturen repräsentieren – kann auch mit Designoptionen kombiniert werden
Hier haben Sie ein einzelnes Produkt und rufen dann verschiedene Bilder ab, die in verschiedenen Designs angezeigt werden – somit erhalten Sie hunderte virtueller Produkte von einem BasisproduktBeispiele betrachten

Galerie laden

Autoload des ersten Bildes aus einer Galerie oder eine Galerie mit Designs anbieten um sie zu einem Produkt hinzufügen zu können – wieder ein Produkt mit hunderten Designs

4. Anzeigeanforderungen

Standard eCommerce

Keine Frontend Anzeige Änderungen, sieht einfach wie ein normales Produkt aus – der „print on demand“ Prozess wird im Backend durch eine Software ausgelöst

Keine Vorschau

Erfassen der Personalisierungsoptionen, aber keine Anzeige einer Vorschau – entwickelt für den schnellen Einstieg der textbasierten Personalisierung

Live Vorschau

Werden gebraucht, um ein Produkt Template einzurichten. Hier können sie auf dem Bildschirm eine Live Vorschau anzeigen sobald die Personalisierungsoptionen gewählt wurden

Verzögerte Vorschau

Personalisierung wird auf der Produktseite festgehalten und dann zum Vorschautool gesandt, also nur für einfache, textbasierte Produkte

Produktwähler

Manchmal ist es einfacher, mehrere Produkte zur Auswahl vor der Personalisierung zu offerieren anstatt viele komplexe Optionen anzubieten

5. Andere Produktkonfigurations Möglichkeiten

Sowie Druck- oder Gestaltungsoptionen wichtig sind gibt es auch eine Menge zusätzlicher   produktbezogener Optionen die bedacht werden müssen wenn Sie sich für den besten Weg zur Produkterstellung entscheiden wollen

Checkliste

Die folgende Checkliste beinhaltet eine Reihe von Fragen, die Ihnen Ihre Entscheidung wie Sie Produkte erstellen können, ermöglichen sollte!

  • Listen Sie alle Elemente eines Produkts auf, die Sie personalisieren wollen.
  • Prüfen Sie wie viele Optionen das Produkt in der Gestaltung haben soll wie Farbe oder Größe.
  • Hat das Produkt einen einzigen Preis oder soll sich der Preis abhängig von den angewendeten Personalisierungsoptionen ändern?
  • Werden die Bestellungen in ein Lagerverwaltungssystem einfließen müssen?
  • Prüfen Sie Optionen wie dynamische Designs – wird das selbe Design benötigt für eine Produktpalette oder ähnliche Produkte?
  • Überlegen Sie wie Ihr Produkt auf der Website angezeigt werden soll = dies kann ebenfalls die Produktbildung beeinflussen.